Detox

Matcha-Curry mit Tofu

Zum Abschluss des Detox Tages darf natürlich das Abendessen nicht fehlen. Matcha-Curry mit Tofu macht das Detox Menü komplett. 

Chilis längs halbieren und Kerne entfernen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch schälen und grob hacken. Vom Zitronengras die Enden und äußerste Hülle entkernen – Ständer in feine Ringe schneiden. Ingwer grob hacken. Koriander- und Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Fett sanft rösten, bis die Gewürze duften. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einer feinen Paste pürieren. Auberginen längs halbieren, Schnittfläche kreuzweise einritzen. 1 TL Sesamöl in einem Topf erhitzen. Auberginen anrösten, bis sie Farbe annehmen und weich werden. Salzen, aus dem Topf nehmen und zur Seite Stellen. Currypaste im restlichen Sesamöl 1 Minute anrösten, mit Kokosmilch und KISSA Naughty Popcorn Genmaicha aufgießen und 5 Minuten leicht köcheln lassen. Curryblätter hinzufügen. Puccini längs halbieren, Romanes in Röschen brechen und Kohlsprossen halbieren. Gemeinsam mit den Erbsen und Auberginen im Curry gar ziehen lassen. Tofu in Scheiben schneiden und im Curry aufwärmen. Mit Korianderblättern bestreuen.

Zutaten

für Zutaten für 2 Personen

Für die grüne Matcha-Paste

2 grüne Chilischoten
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Zitronengrasstängel
3 cm frischer Ingwer
je 1 TL Koriander- und Kreuzkümmelsamen
2 TL KISSA Matcha Supermodel's Secret
1 TL Salz
1 Bund Koriander
1 Bio-Limette, Saft ausgepresst und Schale fein abgerieben
3 Kaffirlimettenblätter
50g Babyspinat
50g grüne Pistazien
2 EL Rapsöl

Für das Curry

4 Baby-Auberginen
2 TL Sesamöl
250ml Kokosmilch
150ml KISSA Naughty Popcorn Genmaicha, ersatzweise Gemüsefond oder Wasser
100g Erbsen
150g frischer Tofu
1 - 2 Zweige Curryblätter
4 Baby-Zuccini
1 kleiner Rosmanesco
150g Kohlsprossen
1 Bund Koriander zum Garnieren

Keine Kommentare für Rezept "Matcha-Curry mit Tofu"